Logo Logo Logo

Städte und Gemeinden

Kompetente Unterstützung für Kommunen

Kompetente Unterstützung für Kommunen


Konzepte - Gutachten - Beratung - Marktforschung

Einzelhandelskonzepte

Funktionsfähigkeit und Nutzungsvielfalt sind elementare Bestandteile einer positiven Einzelhandelsentwicklung in Städten und Gemeinden. Wir erarbeiten fachlich versierte, den wissenschaftlichen, fachlichen und planungsrechtlichen Anforderungen entsprechende Einzelhandels- und Zentrenkonzepte.

Erfahren Sie mehr »

Marktgutachten, Verträglichkeitsstudien, Auswirkungsanalysen

Die Entwicklung des Einzelhandels in Städten und Gemeinden bedarf vielfältiger Förderung, aber auch gesetzlich vorgeschriebener Kontrolle. Wir decken Marktchancen aber auch die städtebaulichen Wirkungen auf die vorhandenen Versorgungsstrukturen auf.

Erfahren Sie mehr »

Kommunikative Stadtentwicklung, Ganzheitliches Stadtmarketing, City-Management

Erfolgreiches Stadt- und Citymarketing ist abhängig vom Engagement der Bürger und Verantwortlichen in der Kommune. Ausgefeilte und zielgenaue Kommunikationsprozesse sind Voraussetzung für ein dauerhaft funktionierendes kommunales Marketing.

Erfahren Sie mehr »

Wirtschaftsentwicklungskonzepte

Wirtschaftsförderung braucht Fakten - Wir erarbeiten zur Förderung von Gewerbe und Dienstleistungen Wirtschaftentwicklungskonzepte.

Erfahren Sie mehr »

Marktforschung

Bürger handeln nicht nach städtebaulichen Idealen. Erfolgreiche Stadtentwicklung ist deshalb nur möglich, wenn Sie das Verhalten und die Sichtweise Ihrer Einwohner kennen.

Erfahren Sie mehr »













Einzelhandelskonzepte


Funktionsfähigkeit und Nutzungsvielfalt sind elementare Bestandteile einer positiven Einzelhandelsentwicklung in Städten und Gemeinden. Notwendig sind flexible und verbraucherorientierte Konzepte.


  • zur planungsrechtlichen Steuerung von großflächigen Einzelhandelsansiedlungen,
  • zur Sicherung und Entwicklung der Versorgungsqualität und
  • zur Sicherstellung einer den kommunalen Planungszielen und den Kundenbedürfnissen entsprechenden Innenstadtentwicklung.


Wir erarbeiten fachlich versierte, den wissenschaftlichen, fachlichen und planungsrechtlichen Anforderungen entsprechende Einzelhandels- und Zentrenkonzepte:






  • Marktpotenzialanalysen
  • Bestandsanalysen des Einzelhandelsbesatzes
  • Städtebauliche Abgrenzungen und Bewertungen von zentralen Versorgungsbereichen, Nebenzentren, Nahversorgungsstandorten oder Sonderstandorten für den großflächigen Einzelhandel
  • Entwicklung von gemeindespezifischen Listen mit zentren-, nahversorgungs- oder nicht-zentrenrelevanten Sortimenten
  • Stärken und Schwächen Analyse der Einzelhandelsversorgung in den verschiedenen Segmenten (sortimentsspezifisch, standortspezifisch, versorgungsspezifisch)
  • Entwicklungskonzepte vor dem Hintergrund der verfügbaren Potenziale, zu erwartender Marktentwicklungen und den Zielen der Stadtentwicklung
  • Kommunikative Begleitung des Erarbeitungsprozesses (Verwaltung, Politik, Bürger und Verbraucher, Gewerbevereine, Werbegemeinschaften)
  • Marktforschung (Bürger-, Verbraucherbefragungen in Form von Passantenbefragungen oder repräsentativen Haushaltbefragungen, Betriebsbefragungen in Form von persönlichen Interviews oder schriftlichen Befragungen, Mystery-Shopping, Gruppendiskussionen, etc.)



Zur Übersicht »


















Marktgutachten, Verträglichkeitsstudien, Auswirkungsanalysen

Die Entwicklung des Einzelhandels in Städten und Gemeinden bedarf vielfältiger Förderung, aber auch gesetzlich vorgeschriebener Kontrolle.

Die Ansiedlung großflächiger Einzelhandelsunternehmen ist vielfältigen Restriktionen und Anforderungen unterworfen. Neben der Aufdeckung von Marktchancen in der Kommune (Marktgutachten) sind hier insbesondere die städtebaulichen Wirkungen auf die vorhandenen Versorgungsstrukturen, vorzugsweise innerhalb der Zentralen Versorgungsbereiche, nachzuweisen. Hierzu sind Verträglichkeitsstudien und Auswirkungsanalysen erforderlich, die folgendes leisten:


  • Erfassung und Bewertung der vorhandenen Angebotsstrukturen im Stadtgebiet, den Nachbargemeinden, den möglicherweise darüber hinaus betroffenen Kommunen (Zentrale Versorgungsbereiche, Nahversorgungsstandorte, Fachmarktagglomerationen)
  • Ermittlung der Marktpotenziale und des Einzugsbereiches
  • Aufzeigen der aktuellen Kaufkraftströme (räumliche Betrachtung der Kaufkraftquellen und -ziele)
  • Bewertung des geplanten Vorhaben (Standorte, erwartete Umsätze, Sortimentsstrukturen)
  • Simulation der Veränderung von Kaufkraftströmen (räumlich und sortimentsspezifisch differenziert)
  • Ermittlung der daraus resultierenden Umsatzverlusten in den Zentralen Versorgungsbereichen, Nahversorgungsstandorten, Fachmarktagglomeration, etc. (Standortgemeinde und betroffene andere Gemeinden)
  • Städtebauliche Bewertung der Umsatzverluste und gutachterliche Aussagen zu den erwarteten Folgen in den betroffenen Standortbereichen
  • Städtebauliche und landesplanerische Begutachtung des Vorhabens, Vorschläge zur verträglichen Gestaltung des Vorhabens
  • Falls erforderlich ist die Durchführung von Marktforschung (Haushalts-, Passanten-, Kundenbefragungen) möglich



Zur Übersicht »













Kommunikative Stadtentwicklung, Ganzheitliches Stadtmarketing und City-Management

Erfolgreiches Stadt- und Citymarketing ist abhängig vom Engagement der Bürger und Verantwortlichen in der Kommune. Ausgefeilte und zielgenaue Kommunikationsprozesse sind Voraussetzung für ein dauerhaft funktionierendes kommunales Marketing.



  • Anwendung erprobter Verfahrensschritte im Stadtmarketing
  • Ziel- und ergebnisorientierte Steuerung von Projektgruppen (Haupt- und Ehrenamt)
  • Verstetigung von Stadtmarketingaktivitäten in tragfähigen Organisationsformen
  • Einsatz effizienter Tools zur Erhebung und Bewertung von Leerständen
  • Erstellung und Umsetzung einer nachhaltigen Nutzungskonzeption
  • Umsetzungsorientierte Aufbereitung von Fachthemen in Vorträgen und Grundlagenreferaten
  • Durchführung von Trainingsseminaren und Praxisforen
  • Individuelle Schulungen
  • Anwendung themenbezogener Moderationsverfahren und Großgruppenbegleitung
  • Durchführung von individuellen Start-Up-Veranstaltungen
  • Begleitung nachhaltiger Zielfindungsprozesse / Leitbildmoderation
  • Entwicklung und Etablierung von Business Improvement Districts (BID)


Zur Übersicht »













Wirtschaftsentwicklungskonzepte

Wirtschaftsförderung braucht Fakten

Wir erarbeiten zur Förderung von Gewerbe und Dienstleistungen Wirtschaftentwicklungskonzepte:

  • Bewertung von Wirtschaftsstandorten und Wirtschaftsstrukturen
  • Clusteranalysen und Clusterbildung
  • Revitalisierung von Problemstandorten innerhalb der Standortcluster
  • Ansiedlungs- und Nutzungskonzepte für Leerstände und Brachflächen


Marktforschung


Stadtentwicklung agiert mit den „Bürgern“ der Stadt. Häufig entsprechen die Wünsche der „Bürger“ aber nicht dem tatsächlichen Verhalten der Menschen. Als Verbraucher schaffen sie z.B. absatzwirtschaftliche Abhängigkeiten, die die Stadtentwicklung beeinflussen:



„Bürger“

„Verbraucher“

Möchte den kleinen Supermarkt um die Ecke erhalten

Kauft regelmäßig im SB-Warenhaus ein

Möchte "seine" kleine Buchhandlung in der Innenstadt erhalten

Bestellt seine Bücher bei Amazon

Liebt die Vielzahl der kleinen Geschäfte in den Nebenlagen der Innenstadt

Besucht regelmäßig das Shopping-Center in der A-Lage

Wünscht hohe Aufenthaltsqualität und Investitionen in das städtebauliche Umfeld

Besucht regelmäßig die nächstliegende Stadt zum Einkauf



Marktforschung ist notwendig um die tatsächliche Situation zu erfassen, Bürgerversammlungen und das Abfragen von Wunschvorstellungen reichen nicht aus.

Wir verwenden dazu folgende Methoden:

  • Passantenbefragungen
  • CATI Interviews
  • Schriftliche Betriebs- und Haushaltsbefragungen
  • Leitfadengestütze Experteninterviews
  • Workshops und Round Tables